Aktuell ist für den Kinobesuch ein

Negativ Nachweis erforderlich.

 

Ab dem 23.08.2021 gilt die 3G-Regel (abhängig von der Inzidenz über 35) Für Ihren Kinobesuch müssen Sie am Einlass einen 3G-Nachweis vorlegen. Dieser kann auf mehrere Arten erbracht werden:

 

Impfpass (gerne digitaler Impfnachweise z.B. Corona-Warn-App oder CovPass-App). Dabei muss die Zweitimpfung mindestens 14 Tage zurückliegen.

 

Negativer Schnelltest. Dieser darf nicht älter als 24 Stunden sein und muss professionell an einer Teststation durchgeführt worden sein.

Oder PCR Test (nicht älter als 48 Stunden).

Selbsttests sind ausgeschlossen.

Eine Teststation befindet sich direkt neben dem Kino im Gasthaus Zum Sollner Hirschen!

 

Genesen: Nachweis über einen positiven PCR-Test, der nicht älter als 6 Monate sein darf und mind. aber vor 28 Tagen ausgestellt worden ist.

 

 

Ausgenommen von der Nachweispflicht sind Kinder und Schüler. Schüler ab 15 Jahren benötigen einen Schülernachweis.

 

Bitte beachten Sie die Masken Pflicht

(FFP2 oder Medizinische Maske).

 

Die Maske darf im Kinositz abgenommen werde.

 

Kontaktnachverfolgung nach Corona-Verordnung

 

Zu Ihrem Schutz und einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit möglicher Infektionsketten mit dem Corona-Virus sind wir verpflichtet, ihre Kontaktdaten für 4 Wochen bereit zu halten. Danach werden ihre Daten automatisch gelöscht.

 

 

Wenn Sie Ihr Ticket online kaufen,

werden ihre Kontaktdaten automatisch gespeichert. Sie müssen nichts weiter tun.

 

Kaufen sie ihr Ticket an unserer Kasse vor Ort ,

können sie entweder das Kontaktformular runterladen, ausfüllen und mitbringen

oder

sie nutzen vor Ort den Checkin über die Luca App.

zufragen

 

Kontaktformular
Kontaktnachverfolgung Formular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 63.0 KB

 

 

Gesundheit steht für uns an erster Stelle.

 

Unser Sicherheits- und Hygienekonzept entspricht den offiziellen Vorgaben:

 

 

 

  • Im gesamten Kino besteht Maskenpflicht. Am Sitzplatz darf man sie abnnehmen.

 

  • In allen öffentlichen Bereichen ist 1,50m Abstand zu anderen Gästen einzuhalten.

 

  • Der auf dem Ticket vermerkte Sitzplatz gilt verbindlich. Damit soll die Einhaltung der Abstandsregeln und die effektive Kontaktverfolgung im Verdachtsfall sichergestellt werden.

 

  • Gemeinsam gebuchte Sitzplätze (maximal 10 Personen auch aus unterschiedlichen Haushalten) liegen direkt nebeneinander. Personen aus weiteren Haushalten buchen Sitzplätze mit Abstand in getrennten Online-Kaufvorgängen.

 

  • Bleiben Sie zuhause, wenn sie sich nicht vollständig wohl fühlen. Wir dürfen Personen keinen Einlass gewähren, die unter unspezifischen Allgemeinsymptomen oder respiratorischen Symptomen leiden oder innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einer an Corona erkrankten Person hatten. Sie können ihr Online Ticket bis 60 Minuten vorab online stornieren. Sollten Siewährend Ihres Besuchs Symptome entwickeln, verlassen sie bitte das Kino.

 

 

 

Eine Missachtung der Regeln führt zum Hausverweis.

Demnächst

Keine Zeit zu sterben (007)

 

In KEINE ZEIT ZU STERBEN kehrt der smarte Engländer unter der versierten Regie von Cary Fukunaga (Beasts of No Nation, True Detective) nun endlich als Ian Flemings eleganter Superspion zurück. Mit der 25. Mission setzt das langlebigste Kinofranchise aller Zeiten die Storyline um Craigs vielschichtige Interpretation der Kultfigur fort und konfrontiert 007 mit seiner bislang größten Herausforderung. James Bond (Daniel Craig) hat seine Lizenz zum Töten im Auftrag des britischen Geheimdienstes abgegeben und genießt seinen Ruhestand in Jamaika. Die friedliche Zeit nimmt ein unerwartetes Ende, als sein alter CIA-Kollege Felix Leiter (Jeffrey Wright) auftaucht und ihn um Hilfe bittet. Ein bedeutender Wissenschaftler ist entführt worden und muss so schnell wie möglich gefunden werden. Was als simple Rettungsmission beginnt, erreicht bald einen bedrohlichen Wendepunkt, denn Bond kommt einem geheimnisvollen Gegenspieler auf die Spur, der im Besitz einer brandgefährlichen neuen Technologie ist.

 

Regie: Cary Joji Fukunaga

mit Daniel Craig,  Rami Malek, Léa Seydoux, Lashana Lynch, Ben Whishaw, u.a.

 

Hier geht's zum Trailer

Jetzt Ticket sichern!

Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee

 

Als die 12-jährige Alice die Nachricht erhält, dass sie die Sommerferien bei ihrem Freund Tarun verbringen darf, ist sie überglücklich. Doch kaum ist das junge Mädchen in Nordirland angekommen, geht das Abenteuer schon los: Taruns Mutter, die Meeresforscherin Jaswinder wird auf ihrer Forschungsstation von Dieben überfallen, die auch noch streng geheime Unterlagen mitnehmen. Zusammen mit ihren Pfefferkörner-Freunden Johnny, Clarissa und Hanna will Alice der Sache auf den Grund gehen. Als die Gruppe in Deutschland auf den Müllhändler Robert Fleckmann trifft, der viel zu viel über Jaswinders Forschungsprojekt weiß, stinkt die Sache gewaltig zum Himmel. Schließlich verschwindet die Forscherin spurlos. Dabei hat sie vor Kurzem erst einen Weg gefunden, dem Plastikmüll im Meer den Garaus zu machen. Doch die Betreiber der weltweit agierenden Giftmüllindustrie haben etwas gegen die Pläne. Auch Patrizia und Oliver, die beiden Assistenten von Jaswinder, benehmen sich seit einiger Zeit seltsam! Die Pfefferkörner müssen nun handeln und die Forscherin finden, bevor es zu spät ist.

 

Regie: Christian Theede

mit Caspar Fischer Ortmann, Emilia Flint, Leander Burat, u.a.

 

Hier geht's zum Trailer

Voraussichtlich ab dem 30. September

Die Schule der magischen Tiere

 

Ida muss umziehen. Weg von ihrem Zuhause, ihrer Schule und vor allem: Weg von ihren Freunden. In der neuen Klasse tut sie sich schwer. Eines Tages verkündet ihre Klassenlehrerin Miss Cornfield, dass demnächst jedes Kind in der Klasse ein magisches Tier als Begleiter bekommt. Ausgerechnet die beiden Außenseiter Ida und Benni erhalten als erste ihre neuen Gefährten, die Freunde fürs Leben werden sollen. Ida wird der Fuchs Rabbat an die Seite gestellt, Benni die Schildkröte Henrietta. Die magischen Tiere können nicht nur sprechen, sie haben alle auch einen ganz eigenen Charakter. Während Henrietta zwar etwas langsam, aber dafür fast 200 Jahre alt und sehr weise ist, ist Rabbat ebenso pfiffig wie gewitzt. Durch Rabbat wird Ida plötzlich zum Klassenstar und jeder möchte mit ihr befreundet sein. Benni bleibt ein Außenseiter. Doch wenigstens kann er mit Henrietta Skateboard fahren und seine Leidenschaft für Piraten teilen. In der Schule gibt es noch andere Aufregung: Immer wieder verschwinden Gegenstände, ein Schuldieb treibt sein Unwesen! Wilde Verdächtigungen zirkulieren und die spannende Suche nach dem Täter beginnt.

 

Regie: Gregor Schnitzler

mit Emilia Maier, Leonard Conrads, Loris Sichrovsky, Nadja Uhl, Milan Peschel, Max von der Groeben, Justus von Dohnányi, Heiko Pinkowski, Katharina Thalbach, Sophie Rois, u.a.

 

Hier geht's zum Trailer

Voraussichtlich ab dem 14. Oktober

Bolschoi Ballett Saison 2021/22

Aus dem Bolschoi in Moskau


Ab November im Kino

 

Das Bolschoi-Ballett ist zurück in den Kinos – live aus Moskau!

 

 

Erleben Sie fünf ihrer bekanntesten Ballette auf der großen Leinwand.

 

Im November wird die Saison mit SPARTAKUS eröffnet. Ein sensationelles Ballett, komponiert von Aram Khachaturian. Eine Live-Übertragung von der historischen Bühne des Bolschoi Theaters. Im Dezember wird Tschaikowskys Weihnachtsklassiker DER NUSSKNACKER für festliche Stimmung in den Kinos sorgen.
George Balanchines funkelnde JEWELS eröffnet das neue Jahr mit einer Live-Übertragung, gefolgt vom fesselnden SCHWANENSEE. Und schließlich wird DIE TOCHTER DES PHARAO in der Inszenierung von Pierre Lacotte das Programm mit einer monumentale Show live aus Moskau zu einem wunderschönen Abschluss bringen.

 

Erleben Sie das Beste des klassischen Balletts im Kino.

Hier geht's zum Saisontrailer

 

 

Die Ballette

 

 

SPARTAKUS
Sonntag, 7. November – 16.00 Uhr
LIVE, 2:50h
Musik: Aram Chatschaturjan
Choreographie: Juri Grigorowitsch
Libretto: Juri Grigorowitsch (nach dem Roman von Raffaello Giovagnolli und dem Szenario von Nikolai Volkov)

Ticket reservieren

 

DER NUSSKNACKER
Sonntag, 19. Dezember – 11.00 Uhr
Aufzeichnung, 2:15h
Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Choreographie: Juri Grigorowitsch
Libretto: Juri Grigorowitsch (nach E.T.A. Hoffmann und Marius Petipa)

Ticket reservieren

 

JEWELS
Sonntag, 23. Januar – 16.00 Uhr
LIVE, 2:20h
Musik: Gabriel Fauré, Igor Strawinsky, Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Choreographie: George Balanchine

Ticket reservieren

 

SCHWANENSEE
Sonntag, 6. März – 11.00 Uhr
Aufzeichnung, 2:35h
Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Choreographie: Juri Grigorowitsch
Libretto: Juri Grigorowitsch

Ticket reservieren

 

DIE TOCHTER DES PHARAO
Sonntag, 1. Mai – 17.00 Uhr
LIVE, 2:50h
Musik: Cesare Pugni
Choreographie: Pierre Lacotte
Libretto: Jean-Henry Saint-Georges und Marius Petipa

Ticket reservieren

 

Unterhaltung für alle Sinne!

Erst um 19.00 Uhr zum Apero feine Weine und raffinierte Crostini bei GARIBALDI SOLLN (direkt gegenüber) probieren, dann um 20.00 Uhr den aktuellen Film im KINO SOLLN genießen.

Den Titel des Films entnehmen Sie eine Woche vorher unserem Kinoprogramm.

 

Kartenpreis 13 Euro

Aktuell präsentieren wir Ihnen in unserer Ausstellungsreihe Photografien von Andreas Hummel.

Folgen Sie uns auf Facebook!