Demnächst im Kino Solln

 

Der Klavierspieler vom Gare du Nord

 

Mathieu Malinski sitzt an einem öffentlichen Klavier, spielt ganz für sich und doch auch für die ganze Welt. Einer ist im Publikum, der wahrnimmt, dass die Musik für Mathieu mehr ist als ein zerstreuendes Hintergrundrauschen: Pierre Geithner, Leiter des Pariser Konservatoriums, würde den jungen Mann gerne fördern, doch der verbitterte Mathieu weist ihn ab. Doch dann steht letzterer wegen Diebstahls vor Gericht und hat niemanden, an den er sich wenden kann – außer Geithner, der seine Haftstrafe in Sozialstunden am Konservatorium umwandeln lässt.

Drama.

 

Regie: Ludovic Bernard

Darsteller: Jules Benchetrit, Lambert Wilson, Kristin Scott Thomas, u.a.

 

Voraussichtlich ab dem 20. Juni

Pets 2

 

Das geheime Leben von Max und Co. wird erneut auf Trab gebracht, als plötzlich ein kleines Menschenbaby behütet werden muss. Auch sonst gibt es Aufregung: Spitz-Dame Gidget verliert Max’ Lieblingsspielzeug Quietschebienchen an eine Horde neurotischer Katzen und begibt sich mit Hilfe der super-coolen Chloe auf eine waghalsige Undercover-Mission im Miezen-Milieu. Kaninchen Snowball beweist sich als Superheld, als es gilt, einen weißen Tiger aus den Fängen eines bösen Zirkusbesitzers zu befreien.

Familien-Animationsabenteuer.

 

Regie: Chris Renaud

Animationsfilm

 

Voraussichtlich ab dem 27. Juni

Ein Becken voller Männer

 

Eine Gruppe Männer im besten Alter - und jeder davon mitten in einer handfesten Lebenskrise! Was liegt da näher, als kurzerhand das erste männliche Synchronschwimmteam der lokalen Badeanstalt zu gründen? Aller Skepsis und allem Spott ihrer Mitmenschen zum Trotz wollen es die wassersportliebenden Schönschwimmer mit der eigenen Midlife-Crisis und der internationalen Konkurrenz im Wasserballett aufnehmen - gedrillt von zwei ebenfalls ein wenig vom Weg abgekommenen Trainerinnen.

Komödie.

 

Regie: Gilles Lellouche

Darsteller: Mathieu Amalric, Guillaume Canet, Benoît Poelvoorde, u.a.

 

Voraussichtlich ab dem 27. Juni

Geheimnis eines Lebens

 

2000: Die Engländerin Joan Stanley lebt in ihrem Vororthäuschen ein unauffälliges Rentnerdasein. Doch damit hat es ein Ende, als der MI5 vor der Tür steht und die alte Dame festnimmt, weil sie Geheimnisse an die Russen verraten haben soll. 1938: Als junge Frau studiert Joan in Cambridge Physik und verliebt sich in den ebenso attraktiven wie manipulativen Kommunisten Leo Galich, durch den sie die Welt in neuem Licht zu sehen beginnt.

Drama nach dem auf dem Schicksal der Physikerin Melita Norwood basierenden Roman von Jennie Rooney.

 

Regie: Trevor Nunn

Darsteller: Judi Dench, Sophie Cookson, Tom Hughes, u.a.

 

Voraussichtlich ab dem 4. Juli

Yesterday

 

Jack Malik ist ein ebenso leidenschaftlicher wie erfolgloser Singer-Songwriter. Den Traum vom großen Durchbruch hat er längst begraben, nur seine Jugendfreundin Ellie hält unerschütterlich daran fest. Eines Tages wird Jack während eines mysteriösen weltweiten Stromausfalls von einem Bus angefahren. Als er wieder zu Bewusstsein kommt, stellt er fest, dass die ehemals berühmteste Band der Welt – The Beatles – und ihr Repertoire aus dem Gedächtnis der gesamten Menschheit gelöscht wurde, nicht jedoch aus seinem.

Fantasy-Musikkomödie.

 

Regie: Danny Boyle

Darsteller: Himesh Patel, Lily James, Kate McKinnon, u.a.

 

Voraussichtlich ab dem 11. Juli

Leid und Herrlichkeit

 

Regisseur Salvador Mallo entdeckte schon früh seine Leidenschaft für das große Kino und die Geschichten, die es erzählt. Aufgewachsen im Valenzia der 60er Jahre, aufgezogen von seiner liebevollen Mutter, die sich ein besseres Leben für ihn wünschte, zog es ihn in den 80er Jahren nach Madrid. Dort traf er auf Federico, eine Begegnung, die sein Leben von Grund auf veränderte. Gezeichnet von vielerlei Exzessen blickt Salvador jetzt auf die vergangenen Jahre zurück. Dadurch eröffnet sich ihm aber auch der Weg in ein neues Leben. Drama

 

Regie: Pedro Almodóvar

Darsteller: Penélope Cruz, Antonio Banderas, Asier Etxeandia, u.a.

 

Voraussichtlich ab dem 25. Juli

Leberkäsjunkie

 

Für den Provinzpolizisten Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) ist nun Schluss mit Leberkäs' und Fleischpflanzerl! Seine Cholesterinwerte sind nämlich so hoch wie seine Laune im Keller ist. Von seiner Oma (Enzi Fuchs) gibt es nur noch gesundes Essen. Für Eberhofer sind das unhaltbare Zustände. Dazu kommt noch ein Mordfall rund um eine Brandleiche, Schlafmangel, stinkende Windeln und Stress mit seiner Halb-Ex-Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff). Als Susi ihm den fast einjährigen gemeinsamen Sohn Paul (Luis Sosnowski) für eine Woche anvertraut, wittert Franz seine letzte Chance. Nun kann er sich bei Susi endlich als Papa unter Beweis stellen! Die Verziehung seines Sohnes bekommt Eberhofer auch ganz gut hin, doch die Kriminalität im sonst so idyllischen Niederkaltenkirchen macht ihm einen Strich durch die Rechnung. Wie gut, dass es noch Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) gibt, der seinem besten Freund in Ernahrungs- und Erziehungsfragen und natürlich bei den Ermittlungen ungefragt mit Rat und Tat zur Seite steht.

 

Regie: Ed Herzog

Darsteller: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, u.a.

 

Voraussichtlich ab dem 1. August

Eine italienische Nacht: Jonas Kaufmann aus der Waldbühne Berlin

 

Zum 50. Geburtstag von Jonas Kaufmann am 10. Juli 2019 kommt einer seiner wohl schönsten Auftritte endlich auf die große Kinoleinwand. Das umjubelte Konzert aus der Waldbühne Berlin vom Sommer 2018 wird an diesem Tag erstmals in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Kino zu sehen sein. Die Besucher erleben den deutschen Klassik-Superstar in Topform. An diesem stimmungsvollen Abend feiert er seine Liebe zur italienischen Lebensfreude und natürlich zur wunderbaren italienischen Musik - eben das "Dolce Vita", das süße Leben! Es ist eine traumhafte italienische Nacht mit bekannten Arien und Liedern, voller wunderschöner Melodien, dargeboten von "Jahrhundert-Tenor" (Deutsche Welle) Jonas Kaufmann. Begleitet vom Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und mit einer großartigen Gastsolistin (Anita Rachvelishvili) sorgt der derzeit wohl gefragteste Tenor der Welt für Gänsehautmomente bei den Besuchern - am Ende hält es niemanden mehr auf den Sitzen!

 

Mittwoch, 10. Juli - 20.00 Uhr

 

Kartenpreis 15 Euro, Komfortreihe 16 Euro

 

Der Vorverkauf läuft!         Direkt zur Online Reservierung

 

Tannhäuser live aus Bayreuth

 

Erleben Sie die Oper „Tannhäuser" in einer Inszenierung von Tobias Kratzer, Bühne und Kostüm von Rainer Sellmaier, unter der musikalischen Leitung von Valery Gergiev am Premierentag aus dem Bayreuther Festspielhaus.. Wir übertragen die Aufführung am 25. Juli 2019 ab 18 Uhr aus dem Bayreuther Festspielhaus! Ein packendes Sounderlebnis mit brillanten Bildern in HD-Qualität.

 

Donnerstag, 25. Juli - 18.00 Uhr

 

Kartenpreis 28 Euro, Komfortreihe 31 Euro

 

Der Vorverkauf läuft!      Direkt zur Online Reservierung

Royal Opera House Live-Kinosaison 2018/19

 

Mit 11 Titeln, die in über 1.500 Kinos in mehr als 40 Ländern der Erde übertragen werden, präsentiert die Live-Kinosaison 2018/19 aus dem Royal Opera House die gesamte Vielfalt von Ballett und Oper, einschließlich dreier neuer Arbeiten, live übertragen aus Londons Covent Garden.

 

 

 

Folgende Titel stehen noch aus:

 

The Royal Ballet
MacMillan: ROMEO UND JULIA
LIVE: Dienstag, 11. Juni 2019 (20.15 Uhr)

 

 

Weitere Informationen unter: roh.org.uk/cinema

 

 

Kartenpreis 23 Euro, Komfortreihe 26 Euro

DON GIOVANNI (Oper)
Dienstag, 8. Oktober 2019, 19:45 Uhr
ca. 3 Stunden 30 Minuten, inklusive einer Pause
In italienischer Sprache, mit deutschen Untertiteln
Musik: Mozart / Regie: Kasper Holten / Dirigent: Hartmut Haenchen / Besetzung: Erwin Schrott, Roberto Tagliavini


DON PASQUALE (Oper)
Donnerstag, 24. Oktober 2019, 20:30 Uhr

ca. 2 Stunden 30 Minuten, inklusive einer Pause
In italienischer Sprache, mit deutschen Untertiteln
Musik: Donizetti / Regie: Damiano Michieletto / Dirigent: Evelino Pidò / Besetzung: Bryn Terfel


CONCERTO / ENIGMA-VARIATIONEN / RAIMONDA, 3. AKT (Ballett)
Dienstag, 5. November 2019, 20:15 Uhr
ca. 3 Stunden inclusive zweier Pausen (TBC)
Musik: Donizetti / Regie: Damiano Michieletto / Dirigent: Evelino Pidò / Choreografie: Rudolf Nureyev nach Marius Petipa


COPPÉLIA (Ballett)
Dienstag, 10. Dezember 2019, 20:15 Uhr
ca. 2 Stunden 30 Minuten inklusive einer Pause
Musik: Léo Delibes / Choreographie: Ninette de Valois nach Lew Iwanow und Enrico Cecchetti


DORNRÖSCHEN (Ballett)
Donnerstag, 16. Januar 2020, 20:15 Uhr
ca. 3 Stunden, inklusive zweier Pausen
Musik: Tschaikowsky / Choreografie: Marius Petipa / Zusätzliche Choreografie: Frederick Ashton, Anthony Dowell, Christopher Wheeldon

 

LA BOHÈME (Oper)
Mittwoch, 29. Januar 2020, 20:45 Uhr
ca. 2 Stunden 35 Minuten, inclusive einer Pause
In italienischer Sprache, mit deutschen Untertiteln
Musik: Puccini / Regie: Richard Jones / Dirigent: Emmanuel Villaume / Besetzung: Sonya Yoncheva, Charles Castronovo


BALLETT-WELTPREMIEREN VON CATHY MARSTON & LIAM SCARLETT (Ballet)
Dienstag, 25. Februar 2020, 20:15 Uhr
ca. 3 Stunden inklusive einer Pause (TBC)
Choreografie: Cathy Martson, Liam Scarlett

 

FIDELIO (Oper)
Dienstag, 17. März 2020, 20:15 Uhr
ca. 2 Stunden 30 Minuten, inclusive einer Pause
In deutscher Sprache, mit deutschen Untertiteln
Musik: Beethoven / Regie: Tobias Kratzer / Dirigent: Antonio Pappano / Besetzung: Jonas Kaufmann, Lise Davidsen


SCHWANENSEE (Ballett)
Mittwoch, 1. April 2020, 20:15 Uhr
ca. 2 Stunden 55 Minuten, inklusive zweier Pausen
Musik: Tschaikowsky / Choreografie: Liam Scarlett nach Marius Petipa und Lew Iwanow

 

CAVALLERIA RUSTICANA / PAGLIACCI (DER BAJAZZO) (Oper)
Dienstag, 21. April 2020, 20:00 Uhr
ca. 3 Stunden 10 Minuten, inclusive einer Pause
In italienischer Sprache, mit deutschen Untertiteln
Regie: Damiano Michieletto / Dirigent: Daniel Oren / Musik: Pietro Mascagni (Cavalleria Rusticana), Ruggero Leoncavallo (Pagliacci)

 

DAS DANTE-PROJEKT (Ballett)
Donnerstag, 28 Mai 2020, 20:15 Uhr
ca. 3 Stunden (TBC)
Musik: Thomas Adès / Choreografie: Wayne McGregor / Ausstattung: Tacita Dean

 

ELEKTRA (Oper)
Donnerstag, 18. Juni 2020, 20:45 Uhr
ca. 2 Stunden, keine Pause
In deutscher Sprache, mit deutschen Untertiteln
Musik: Richard Strauss / Regie: Christof Loy / Dirigent: Antonio Pappano

 

 

Kartenpreis 23 Euro, Komfortreihe 26 Euro

 

Der offizielle Vorverkaufsbeginn für die Saison 2019/20 ist am 7. Juni!

(Für die neue Saison werden wir leider keine Reservierungen mehr vornehmen. In der Vergangenheit wurden zuviele Tickets nicht abgeholt.  Daher ist nur noch Sofortkauf möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis. Demnächst werden wir auch Olinekauf anbieten.)

 

 

 

Ballett live aus Moskau

 

 

Bolschoi Ballett Saison 2019/20

 

 

 

Zum 10. Mal in Folge präsentiert das Bolschoi Ballett in der Saison 2019-20 die größten Klassiker – wieder aufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt, für ein exklusives Kinoerlebnis.

 

 

RAYMONDA

Sonntag, 27. Oktober 2019 - 16.00 Uhr
3:00h (LIVE)
Musik: Alexander Glasunow
Choreographie: Juri Grigorowitsch
Libretto: Juri Grigorowitsch

 

LE CORSAIRE
Sonntag, 17. November 2019 - 11.00 Uhr
3:30h
Musik: Adolphe Adam
Choreographie: Alexei Ratmansky
Libretto: Jules Henri Vernoy de Saint-Georges und Joseph Mazilier (bearbeitet von Marius Petipa)

 

DER NUSSKNACKER
Sonntag, 15. Dezember 2019 - 11.00 Uhr
2:30h
Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Choreographie: Juri Grigorowitsch
Libretto: Juri Grigorowitsch (nach E.T.A. Hoffmann und Marius Petipa)

 

GISELLE
Sonntag, 26. Januar 2020 - 16.00 Uhr

2:30h - (NEUE PRODUKTION - LIVE)
Musik: Adolphe Adam
Choreographie: Alexei Ratmansky
Libretto: Théophile Gautier und Jean-Henry Saint-Georges

 

SCHWANENSEE
Sonntag, 23. Februar 2020 - 16.00 Uhr
2:45h (LIVE)
Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Choreographie: Juri Grigorowitsch
Libretto: Juri Grigorowitsch

 

ROMEO UND JULIA
Sonntag, 29. März 2020 - 11.00 Uhr
3:05h
Musik: Sergei Prokofjew
Choreographie: Alexei Ratmansky
Libretto: Sergei Prokofjew, Sergei Radlov und Adrian Piotrovsky (nach William Shakespeare)

 

JEWELS
Sonntag, 19. April 2020 - 17.00 Uhr
2:45 h (LIVE)
Musik: Gabriel Fauré, Igor Strawinsky, Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Choerography George Balanchine

 

Weitere Informationen unter: www.tanzimkino.de

 

 

Kartenpreis 23 Euro, Komfortreihe 26 Euro

 

Der Vorverkauf läuft!

 

(Für die neue Saison werden wir leider keine Reservierungen mehr vornehmen. In der Vergangenheit wurden zuviele Tickets nicht abgeholt.  Daher ist nur noch Sofortkauf möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis. Demnächst werden wir auch Olinekauf anbieten.)

Aktuell präsentieren wir Ihnen in unserer Ausstellungsreihe Photografien von Andreas Hummel.

Folgen Sie uns auf Facebook!